Schade, eine verschenkte Saison

Vielleicht wäre bedauerlich der richtige Ausdruck gewesen. Aber im Rückblick ist es wirklich sehr ärgerlich, dass die Mannschaft das vorhandene Potential nicht genutzt hat. Es wäre bei entsprechendem Einsatz jederzeit möglich gewesen, die Endrunde, sprich die bayerische BOL Meisterschaft zu erreichen. Wir haben gute Spiele, aber nur ein überragendes Spiel gemacht. Unser letzter Auftritt bei Würm-Mitte hat nochmal deutlich gemacht, welche Möglichkeiten wir gehabt und teilweise verschenkt haben. Die Undiszipliniertheiten im Training haben sich vielfach im Spiel fortgesetzt. Sei es in technischen Fehlern wie Passen und Fangen, fortgesetzt mit Nichterfüllung taktischer Vorgaben und einer teilweise völlig unerklärlichen Passivität im Abwehrverhalten. Wir waren sicherlich nicht die körperlich stärkste Mannschaft, aber für Größe kann keiner was. Aber die technischen Möglichkeiten der Mannschaft, die zu den Besten und Schnellsten der Staffel gehörten, wurden des Öfteren in spielerischem Getändel vertan. Man sieht in diesem Alter nicht alles verbissen, wenn ich aber über Ballverluste oder Fehlpässe auf kürzeste Distanz nur ein Lächeln übrig habe, dann treibt mich das als Trainer zur Verzweiflung. Dass ein Kindergeburtstag, zu dem ich vielleicht erst ein oder zwei Stunden später komme, wichtiger ist als die Mannschaft zu unterstützen, stößt bei mir auf völliges Unverständnis. Offensichtlich hat sich meine Leidenschaft zum Handball doch mittlerweile sehr weit von der euren entfernt.

Erfreulich, dass wir wenigstens den einen oder anderen Spieler in seiner Entwicklung voran gebracht haben und somit vielleicht eine Basis für die anstehende Quali und die kommende Saison gelegt haben.

Selbstverständlich wünschen wir den beiden Mannschaften (C- und B-Jugend) für die anstehenden Qualifikationsturniere das Beste und viel Erfolg.

Werner + Fabian