Männliche D-Jugend:  Qualifikation für die ÜBOL (bezirksübergreifende Oberliga)

13.06.2015 - Am Samstag musste die neuformierte männliche D-Jugend in eigener Halle gegen den ESV Neuaubing und TSV Allach II zur Quali antreten. Beide Mannschaften waren für uns unbeschriebene Blätter und entsprechend groß war die Erwartung. Im ersten Spiel des Tages schlugen die Allacher die Jungs aus Neuaubing mit 8:1. Unser erster Gegner waren die Neuaubinger.

Sehr schnell stellte sich heraus, dass die komplett aus der E-Jugend hervorgegangene Mannschaft des ESV Neuaubing mit unserem offensiven Abwehrspiel und den schnellen Gegenstößen völlig überfordert war. Dominik im Tor (er hielt alle fünf 7-Meter) zog ihnen vollends den Zahn, Paul als Kreisläufer war nicht zu halten, er kam auf sechs Tore. Immer wieder wurden Pässe im Rückraum abgefangen und schon ging es wieder nach vorne, wo unsere schnellen Spitzen, Manu, Simon und Adrian schon lauerten. Das Endergebnis von 13:2 spricht für sich.

So steuerte alles auf das „Endspiel“ gegen Allach um den Gruppensieg zu. Dies war wichtig, um nicht in Runde zwei gleich im Nachteil zu sein. Die Einteilung der Vierergruppen in der zweiten Runde: Ein Erster, ein Zweiter, ein Dritter und ein Vierter der ersten Runde.

Allach begann gleich mit einem kräftigen Abwehrschnitzer, so dass wir bereits nach wenigen Sekunden in Führung gehen konnten. Aber bereits im Gegenzug der Ausgleich. Sollte sich wirklich ein richtiges Endspiel entwickeln? Aber nachdem wir nach und nach mit 5:1 in Führung gingen, war die Luft raus. Zudem zeigten wir dem Publikum, wie man hochprozentige Chancen vergibt. Fünfmal wurden noch Pfosten und Querbalken traktiert, im Gegenzug hielt Dominik wieder sämtliche Siebenmeter (drei), so dass die Moral der Allacher weg war. Nach dem 7:2 ließ die Konzentration in der Abwehr verständlicherweise etwas nach und wir fingen uns noch zwei Gegentore.

Fazit: Den Jungs ist er relativ schnell gelungen, sich auf ein offensives Abwehrspiel einzustellen. Wir wollen den Gegner so unter Druck setzen, dass wir ohne Foulspiel den Ball erobern und dann zu unseren schnellen Gegenstößen kommen. Nach vorne hatte ich nie Sorge, die Burschen sind so schnell und lauffreudig, dass sie für jeden Gegner ein Problem darstellen. Wichtige Erkenntnis: auch das Rückzugverhalten hat sich deutlich verbessert. Alle kommen schnell zurück und suchen sich sofort ihre Gegenspieler – ob das gegen stärkere Gegner ebenfalls funktioniert wird sich herausstellen.

wdu

 

14.05.2015 - Die D-Jugend muss völlig neu formiert werden, nachdem die Älteren in die C-Jugend aufgestiegen und viele E-Jugendliche zur D gestoßen sind. Da im Juni die Qualifikation ansteht, immerhin haben wir ambitioniert für die Bezirksoberliga gemeldet, sollte das Turnier als erster Test für das Zusammenwachsen der Truppe herhalten. Leider waren unsere Gegner einfach zu schwach, um den wahren Leistungsstand der Mannschaft herauszubilden, andererseits war sehr gut zu sehen, dass es keinerlei Berührungsängste zwischen den „Neuen“ und den „Alten“ gibt. Das Tempospiel nach vorne funktionierte bereits recht gut und führte immer wieder zu besten Torchancen, deren Ausnutzung aber aufgrund der Umstände (nasser Ball, unebene Rasenspielfläche) noch mangelhaft war. Am Rückzugverhalten müssen wir noch kräftig arbeiten, aber ich bin optimistisch, dass wir das bis zur Quali noch hinbekommen.

Zum Turnier: Es wurde nicht nur Handball gespielt, sondern die Jungs mussten auch noch Zusatzaufgaben lösen: Seilspringen, Memory mit Laufen und Zielwerfen. Zudem wurden die Tore mit der Anzahl der Torschützen multipliziert. So blieb bis zur Siegerehrung offen, wer Turniersieger war. Mit einem einzigen Pünktchen Vorsprung konnten wir das Turnier gewinnen - Gratulation.

Noch ein Wort zum Gastgeber: Das Turnier war hervorragend organisiert und der Clou – die Medaillen waren selbst gebacken und nicht nur essbar, sondern sehen auch noch ganz toll aus. Viel herzlichen Dank.

wdu

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen