30.01.2016 - Am Samstag war der TSV Ebersberg zu Gast. Im Hinspiel hatten wir leider den Sieg (obwohl nur mit fünf Feldspielern) leichtfertig vergeben. Diesmal hatten wir eine volle Bank, obwohl Jakob und Tamino aufgrund familiärer Verpflichtungen fehlten. Vor dem Spiel habe ich die Jungs noch gewarnt das Spiel zu leicht zu nehmen. Wir wissen ja was rauskommt, wenn das Spiel schon vorher gewonnen ist. Wir gingen also mit dem nötigen Ernst ins Spiel. Bis zum 6:5 konnten wir uns nicht entscheidend absetzen, dann gelang uns ein Lauf bis zum 11:5. Damit war der Wiederstand der Ebersberger gebrochen. Mit 13:6 ging es dann in die Halbzeit.


Wir konnten auf 11 Tore wegziehen, dann wurde es Zeit den Nachwuchs - Tim, Mathis und Max - einzusetzen. Sie machten ihre Sache ganz gut, auch wenn sie nicht zu Toren kamen. Das Endergebnis von 25:19 war eigentlich nebensächlich. Wichtig war, dass alle zum Einsatz kamen. Es ist fast überflüssig zu sagen, dass Dominik wieder zwei von vier 7-metern gehalten hat. Es war der Tag von Felix, der mit 13 Toren Ebersberg fast allein erschoss - saustark.

Es spielten: Dominik im Tor, Simon (2), Adrian (2), Felix (13), Matthis, Max, Manuel (5), Tarik, Sebastian, Paul (3) und Tim
wdu

HSG München West -  TSV Ebersberg    25:19  (13:6)

16.01.2015 - Mit trübsinnigen Gedanken beschäftigten sich die Jungs vor dem Spiel. Immerhin hatten wir das Hinspiel mit 10 Toren Unterschied verloren. Wir wussten aber nun genau, was auf uns zukommen würde und stellten uns entsprechend darauf ein. Die Aufstellung wurde geändert, die Anweisungen an die Deckung ergaben eine klare Aufgabenverteilung, für den Angriff galt: Doppelpässe, Doppelpässe und nochmal Doppelpässe. Manu wurde aus dem Deckungszentrum nach außen verschoben und sollte da auch im Angriff für Wirbel sorgen.


Zu Beginn konnten wir die Forstenrieder völlig überraschen. Für sie war die Frage nur die Höhe des Sieges. Wie sowas enden kann, haben wir am eigenen Leib in Übersee erfahren müssen. Genau so lief dann auch die erste Halbzeit. Bevor unsere Gegner begriffen was ablief, waren wir schon auf 4:0 davongezogen. Die abgesprochene Taktik wurde konsequent umgesetzt. Zur Halbzeit führten wir 14:9, aber wir wussten, die Forstenrieder würden in der zweiten Hälfte zulegen, die Deckung verstärken und im Angriff konsequenter agieren.Genau so kam es dann auch. Nach wenigen Minuten stand es nur noch 15:14 und wir waren mächtig unter Druck. Unsere Bewegungsfreiheit im Angriff wurde konsequent durch Klammern eingeschränkt. Leider unterband der Schiedsrichter dies nicht. So wurde aus einem sicher geglaubten Spiel noch ein heißer Tanz. Immer wieder schmolz der Vorsprung auf ein Tor zusammen (17:16, 19:18), aber die Jungs konnten immer wieder dagegenhalten und nachdem in der letzten Minute das 23:20 gefallen war, war auch das Spiel entschieden.
Da wir das Spiel unbedingt gewinnen wollten kamen einige Spieler nicht zum Einsatz. Tut mir wirklich leid.Es spielten: Dominik im Tor (wieder zwei 7-meter gehalten), Simon (3), Adrian (1), Felix (5), Manuel (6/2), Tarik, Paul (6/1), Tim, Tamino, Jakob (2), Sebastian

Wdu


HSG München West – TSV Forstenried   23 : 21 (14:9) 

19.12.2015 - Das letzte Spiel des Jahres fand in Ebersberg statt. Da einige die Woche über im Skilager waren, war ich gespannt wie viele den Weg nach Ebersberg finden würden. Tatsächlich versammelten sich dann auch nur fünf Feldspieler und ein Torwart. Der Gegner tummelte sich mit rund 15 Spielern auf der Bank. Aber kein Neid – wir müssen da durch.

Es zeigte sich, dass wir aufgrund individueller Stärken, insbesondere von Felix und Manuel, mithalten konnten Kurz vor der Halbzeit 8:8 – toll. Durch zwei völlig unnötige Fehlpässe schenkten wir aber den Ebersbergern noch ganz schnell zwei Tore, so dass wir mit einem Zwei Tore-Rückstand in die Halbzeit gingen.

Den Beginn der zweiten Halbzeit haben wir dann völlig verschlafen. Bis wir uns umsahen stand es schon 13:8. Es sah so aus, als würden wir dem Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollen müssen. Lange wogte das Spiel mit einem deutlichen Rückstand hin und her. Dann zündete Manu den Turbo. Die immer weiter nach vorn rückende Abwehr der Ebersberger gab ihm den nötigen Raum seine 1 zu 1 Fähigkeiten umzusetzen um dann in die Lücken zu stoßen. So entstand auch Platz für seine Mitspieler. Beim 23:23 schafften wir erstmalig wieder den Ausgleich. Mit Beginn der Schlussminute gelang gar der Führungstreffer. Aber wie bereits vor der Halbzeit haben wir den Sieg durch einen dummen technischen Fehler verschenkt. Letztlich war das Unentschieden wohl ein gerechtes Ergebnis – aber gewonnen hätte ich schon gern. Trotzdem – die Jungs haben großartig gekämpft und sich nie aufgegeben – Bravo.

PS: Von sechs Siebenmetern, die gegen uns verhängt wurden, hat Domi vier gehalten!!!

Es spielten: Dominik im Tor, Adrian (2), Felix (8), Manuel (12/3), Jakob (2), Sebastian (1)

wdu

TSV Ebersberg – HSG München West   25 : 25  (18:8)

md mannschaftsfoto 11.201509.01.2016 - Unmittelbar nach den Weihnachtsferien stand gleich das Spiel gegen den Tabellendritten, TSV Allach, an. Unser Heimspiel mussten wir in der Pfarrer-Grimm-Halle austragen, da unsere Halle durch ein Fußballturnier besetzt war. Aber entgegen den Erfahrungen der vergangenen Winter herrschte eine erträgliche Temperatur in der Halle, einem erfolgreichen Heimspiel stand also nichts entgegen.

Der Beginn war sehr vielversprechend. Durch sehenswerte Kombinationen konnten wir uns immer wieder durch die Abwehr spielen und kamen zu tollen Toren. Immer wieder wurden Doppelpässe angesetzt, die auch manchmal in Drei- und Vierfachpässen endeten. Bravo! Der Halbzeitstand von 10:13 war durchaus noch zu knacken. Aber die Allacher hatten wohl in der Pause eine kräftige Standpauke erhalten und hielten nun viel mehr dagegen. Nun war ihnen jedes Mittel recht, es wurde auch gehalten und geklammert, so dass wir unser Spiel nicht mehr wie in Halbzeit eins entwickeln konnten. Ein ums andere Mal liefen wir uns an der Abwehr fest, vergaben leichtfertig Bälle und mussten letztlich die höhere Qualität der Gegner anerkennen. Trotzdem wurde hervorragend gekämpft, es wurden technische Schmankerl serviert und auch Tim kam zu seinem Debüt. Kurz vor Spielende haben wir uns – völlig berechtigt – noch eine rote Karte eingefangen. Ein Stoß in den Rücken beim Gegenstoß ist nicht nur höchst unsportlich, sondern kann auch verletzungsmäßig saudumm enden.

Insgesamt war ich mit dem Spiel durchaus zufrieden. Die Abwehr wird etwas zupackender, der Angriff variabler. Gut – weiter so!

Es spielten: Dominik im Tor, Simon (1), Adrian (3/1), Felix (1), Ole, Manuel (2), Tarik, Paul (6/1), Tim, Tamino, Jakob, (1), Dario, Sebastian

Wdu

HSG München West – TSV Allach  14:21 (10:13)

06.12.2015 - Der Tabellenführer aus Anzing war am Sonntag Gast in der Pfarrer-Grimm-Straße. Felix fehlte noch - wo war er abgeblieben? Ein Anruf seines Vaters klärte auf - sie standen vor der ESV-Halle. Nach Aufklärung des Irrtums machten sie sich sofort auf die Socken und kamen noch pünktlich zum Spiel. Bis auf Jakob war die Truppe nun vollständig, es gab also keine Ausreden. Durch einen wunderschönen Spielzug mit Doppelpass und Kreuzen gingen wir 1:0 in Führung. Dies sollte allerdings unsere letzte Führung sein. Anzing legte unsere Schwächen im Abwehr- und Rückzugsverhalten brutal offen. Während wir nach Abspiel- oder Fangfehlern noch unsere Hände bestaunten, waren die Anzinger mit drei Mann an unserem Kreis und ließen Domi im Tor keine Chance. Zudem sind wir in Abwehr viel zu brav. Lieber begleiten wir unsere Gegenspieler freundlich anstatt sie offensiv zu bekämpfen. Viel Freude machten mir allerdings mansche Angriffszüge. Immer wieder konnten wir den Gegner mit Doppelpässen und Freilaufen in die Tiefe überlisten, so dass wir immerhin auf 19 Tore kamen. Auch die Spiele an den Kreis waren durchaus sehenswert. Auch Tamino musste bei seinem Kurzeinsatz im Tor erkennen, dass Anzing ein anderes Kaliber hat als seine Kameraden beim Training. Unser Trainingsschwerpunkt wird also in Zukunft die Abwehrarbeit sein, schließlich wollen wir zum Saisonende im oberen Drittel der Tabelle landen. Es spielten Domi und Tamino im Tor, Simon (4), Adrian (1), Felix (4), Ole, Manuel (6/3), Tarik, Paul (4), Dario HSG München West - SV Anzing  19:35   (6:18)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen