Tolles Debüt im Tor

19.11.2016 - Nachdem Stammtorhüter Paul am Wochenende verhindert war, suchten wir für unser Spiel einen Torhüter. Ersatzmann Finn war auch nicht greifbar, so dass wohl ein Feldspieler das Tor hüten würde. Im letzten Training stellten wir Neuzugang Pierre probehalber in die Kiste und siehe da – er hielt überragend und war völlig angstfrei. Es stellte sich heraus, dass er schon im Fußballtor gestanden hatte, aber lieber Handball spielen wollte. Sein Spielerpass war angefordert aber noch nicht eingetroffen. Dieser trudelte aber am Freitag ein und so war Pierre am Spieltag spielberechtigt.

Samstags hatte vor uns die E-Jugend ihren Spieltag und bot dabei gute Leistungen und spannende Spiele. Das wollten wir natürlich toppen. Die Spielgemeinschaft Schwabing/1880 war für uns völlig fremd, allerdings hatten wir die Schwabinger in der Vergangenheit immer geschlagen. Wir konnten in den ersten 15 Minuten die Gegner völlig aus dem Spiel nehmen und was durchkam wurde Beute von Pierre. Höhepunkt war ein gehaltener 7-meter wobei er auch den Nachwurf mit tollem Einsatz entschärfte. So gingen wir mit einem beruhigenden 17:6 in die Kabine. In der zweiten Hälfte ging es für uns darum, im Training eingeübte Dinge im Spiel umzusetzen. Und siehe da, der Doppelpass stellte sich als probates Mittel heraus die gegnerische Abwehr auszuhebeln. Immer wieder kam unser Rückraum dadurch zu Torchancen. Manu stellte sein eigenes Torbedürfnis zurück und versuchte immer wieder Mitspieler frei zu spielen und dann mit einem gelungenen Anspiel in Szene zu setzen. Höhepunkt: Kempaanspiel auf Jakob – der erste Versuch scheiterte noch am gegnerischen Torhüter, aber im zweiten klappte es. Toll!! So bleibt als Fazit – ein neuer Stern am Torhüterhimmel und die Erkenntnis, dass spielerische Lösungen allemal besser sind als der Einsatz purer Kraft. Bravo Jungs – weiter so.

Nächste Woche geht’s zum Lokalderby nach Laim.

Es spielten: Pierre im Tor, David, Felix (1), Maxi, Manuel (8), Oskar, Bene (1), Tamino (3), Mats (1) und Jakob (12/1)

Wdu

HSG München West – SG Schwabing/1880 (17:6) 31 : 12

22.10.2016 - Mit Spannung hatten wir den Zweiten bei uns in der Halle erwartet, aber schnell stellte sich heraus, dass wir für die Ostler einfach zu schnell waren. Bevor sich die Gäste auf das Spiel eingestellt hatten stand es bereits 3:0. Dabei hatten wir bereits vier tolle Gelegenheiten vergeigt. Vor dem Spiel hatten wir abgemacht, dass die Lieblingsecke unserer Gegenstoßläufer, Manu und Jakob, - kurz hoch – tabu ist. Der Torhüter war relativ groß und ist einfach im kurzen Eck stehen geblieben. Manu konnte sich nach dem ersten Versuch umstellen und hämmerte seine Bälle einfach ins lange Eck. Jakob gelang das nicht so perfekt.

Über tolle Kreisanspiele und schöne Tore von den Außenpositionen konnten wir die Halbzeitführung auf 9:4 ausbauen. In der zweiten Halbzeit hatten wir unseren obligatorischen Hänger, die Ostler konnten von 15:5 auf 15:10 verkürzen. Dann haben wir die Zügel wieder angezogen und kamen schließlich zu einem ungefährdeten 21:13 Sieg.

Beim Verteilen der Einladungszettel ist mir leider Niko durchgeflutscht – Entschuldige bitte.

Es spielten: Paul im Tor, Lais, David, Maxi, Manu (11), Oskar (3), Bene (1), Tamino (3), Mats (1) und Jakob (2)

wdu

HSG München West– TSV München Ost II, (9:4) 21 : 13

08.10.2016 - Mit Spannung erwarteten wir den FC Bayern, der im ersten Saisonspiel den SC Laim II mit 21:2 abgefertigt hatten. Die Frage, war Laim so schlecht oder Bayern so stark, war zu klären. Allerdings hatten wir auch mit diversen Zipperleins zu kämpfen, einige Spieler konnten am Training nicht teilnehmen, da sie gesundheitlich angeschlagen waren. Nach eigener Aussage waren sie natürlich zum Spiel wieder fit.

Mit unserem schnellen Spiel nach vorne konnten wir zunächst die Bayern überraschen und gingen schnell mit 3:0 in Führung. Das sollte so nicht bleiben, die Bayern stellten sich besser auf unser Spiel ein und kamen nun selbst zu Toren. Beim 5:5 hatten sie den Ausgleich geschafft. Nach einem Zwischenspurt konnten wir uns wieder etwas absetzen und gingen mit einem keineswegs beruhigenden 14:10 in die Halbzeit.

Bayern brachte in der zweiten Halbzeit einen neuen Torhüter, mit dem Manu so seine Probleme hatte. Wir konnten die Bayern immer auf Distanz halten, vergaben aber eine Vielzahl von Chancen, unter anderem zwei 7-meter. Paul hielt aber mit guten Paraden den Sieg fest, so dass wir letztlich hochverdient mit 21:18 gewinnen konnten. Es war heute der Tag von Jakob, der völlig unbeeindruckt vom Torwartwechsel seine Chancen weiter nutzte. Super Jungs!! Wir sind Tabellenführer und werden alles dafür tun, dass wir das auch bleiben.

Es spielten: Paul (Tor), Flo, Nico, David, Felix, Maxi, Manu (7), Furkan, Oskar, Bene, Tamino (4), Mats (1), Jakob (9/1)

wdu

HSG München West – FC Bayern (14:10) 21 : 18

16.10.2016 -Tabellenerster gegen Tabellenletzten. Schwierig die Jungs zu motivieren und auf ein diszipliniertes Spiel einzustellen. Aber bereits vor dem Spiel war klar, dass bei erwartet positivem Verlauf der Nachwuchs mehr zum Einsatz kommen sollte.

Bereits nach wenigen Minuten lagen wir mit 5:0 in Führung, so dass die Spieler, die ansonsten mit weniger Einsatzzeiten zufrieden sein mussten, ins Spiel kamen. Immerhin spielten wir mit drei E-Jugendlichen und drei Spielern, die erst in diesem Jahr mit Handball angefangen haben. Das ist auch der Grund für die schwache Einordnung der Mannschaft in die Bezirksklasse.

Die Jungs machten ihre Sache recht gut. Bene kam auf der ungewohnten Position auf der Eins zurecht und machte vier Tore. „Küken“ David kam ebenfalls zu seinem ersten Tor in der D und die „alten Hasen“ Manu und Jakob kämpften um die Torjägerkrone des Tages.

Ein ums andere Mal bracht Paul den Ball schnell ins Spiel und wir konnten im Gegenstoß weiter punkten. Die Sollner Jungs haben sich erst in dieser Saison zusammengefunden und waren hoffnungslos überfordert.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel – auch aufgrund der hohen Führung – unpräziser und es wurde so mancher Gegenstoß und die eine und andere Torchance vergeben. Aber 32 Tore in 40 Minuten sollten auch genug sein.

Es spielten: Paul im Tor, Flo (1), Nico, David (1), Manu (8), Oskar, Bene (4), Mino (5), Mats (3), und Jakob (10)

TSV Solln – HSG München West (2:19) 3 : 32

wdu

02.10.2016 -Etwas hakelig begann unser Saisonauftakt: einer hatte die Sportschuhe vergessen, andere fanden die Halle nicht, aber letztlich waren zu Spielbeginn alle da

Stammtorhüter Paul musste durch Tamino ersetzt werden, ansonsten konnte die stärkste Mannschaft auflaufen. Der Auftakt war durchaus bemerkenswert. Bis zum 7:7 endete jeder Angriff mit einem Tor, unsere Abwehrleistungen waren gelinde gesagt sehr bescheiden. Aber dann wurde der Bann gebrochen, Zuspiele konnten unterbunden werden, Bälle wurden herausgespielt, Mino entschärfte die ersten Torwürfe und spielte tolle Gegenstosspässe – wir konnten von 7:7 über 7:12 bis auf 8:18 zur Halbzeit davonziehen. Manu und Jakob waren im Rückraum nicht zu halten, Oskar sperrte immer wieder Lücken frei und kam auch selbst zum Torwurf. Mats kam zu drei wunderschönen Gegenstoßtoren und Flo konnte sein erstes Tor erzielen.

In der zweiten Halbzeit wurde das Ergebnis im Wesentlichen nur noch verwaltet. Der Zehntorabstand konnte gehalten werden und alle Spieler bekamen entsprechende Spielanteile. Bemerkenswert: drei Spieler machten ihr erstes Punktspiel und drei (andere) Spieler haben noch die Spielberechtigung für die E-Jugend. Toller Einstand – Bravo Jungs.

Es spielten: Mino (Tor), Flo (1), David, Manu (15), Furkan, Oskar (4), Bene (1), Mats (3), Jakob (6) und Felix

ESV-Neuaubing – HSG-München-West   (8:18) 20 : 30

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen