14.01.2018 - Lange Gesichter gab es nach einer unnötigen Niederlage gegen die SG Süd / Blumenau. Die HSG agierte von Anfang an noch wie im Ferienmodus. Die Blumenauer hatten im Gegensatz zu unseren Jungs bereits letzte Woche ihr erstes Spiel im Jahr 2018, aber das kann den schwachen Auftritt der HSG nicht wirklich erklären. Eine katastrophale erste Halbzeit, mit teils lässiger Körpersprache, vielen Konzentrationsfehlern (hohe Fehlpassquote!) und zu wenig Bewegung führte zum 9:13 Pausenstand. Bis zum 5:5 konnte man das Spiel ausgeglichen gestalten, dann zog die SG Süd auf 5:10 davon. Die Gegner waren beweglicher und nutzten die großen Lücken in der HSG-Abwehr gnadenlos aus, während bei unseren Jungs auch nach vorn nichts mehr lief. Die zweite Hälfte begann nicht besser. Gegen Ende wurden die Gegner etwas müder (sie waren bis dahin auch mehr gelaufen!), und das ermöglichte der HSG dann doch noch einige Tore. Vor allem Tamino stemmte sich gegen die drohende Niederlage und war am Ende auch bester Werfer unserer Mannschaft. Aber es waren überwiegend Einzelaktionen, die die HSG noch einmal vom 14:19 zum 19:19 heranbrachte. Die SG Süd spürte, dass das Spiel zu kippen drohte und vergab zweimal zentral vor unserem Tor. Nachdem aber auch unsere Mannschaft noch zwei Chancen vergab, reichte es nicht mehr für die Wende. Ein 7m für die Gäste brachte das 19:20, ein weiterer Gegentreffer das 19:21, Timo erzielte noch das 20:21 mit einem schönen Treffer aus dem Rückraum, aber dabei blieb es am Ende auch. Flos Wurf aus der eigenen Hälfte mit der Schlusssirene konnte vom SG-Torwart pariert werden, und das Spiel war verloren.

Es spielten: Paul im Tor, Flo S.(5), Lais, Marius S. (2), Marius M., Mats (2), Nico, Tim, Timo (3), Tamino (8)

(mr)

HSG München West – SG Süd / Blumenau 20:21

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen